Die Telekom will ihren Internet-Traffic zukünftig über den Frankfurter Internet-Knoten DE-CIX routen, auch wenn das Unternehmen bereits – nach eigenen Angaben – mit allen großen Netzbetreibern in Deutschland direkt zusammengeschaltet ist. Aktuell haben Anbieter die verstärkte Nutzung des Knotens in Frankfurt für kurze Wege vorgeschlagen.

Bild: DE-CIX.

Die Deutsche Telekom wird zukünftig den DE-CIX in Frankfurt, den Internet Knotenpunkt, nutzen. „Da das Netz der Telekom mit fast allen großen Netzbetreibern direkt zusammengeschaltet ist, benötigte man die größere Präsenz am DE-CIX eigentlich nicht.“ hieß es im Telekom-Blog, jedoch hatten die Anbieter die Nutzung des Knotens als Voraussetzung für kürzere Wege vorgeschlagen. Bislang hatte die Telekom alle Gespräche mit den Verantwortlichen des DE-CIX in Frankfurt ignoriert.

Bislang war es unter den Top 10-Anbietern in Deutschland lediglich die Telekom, die bisher nicht im großen Stil am DE-CIX angeschlossen war. Die Telekom transportiert den Traffic aktuell über private Peerings direkt mit anderen Anbietern, wobei die Daten teilweise auch über ausländische Knoten geroutet werden.